„Die HHV hat die Kirche gerockt!“ jubelte eine Besucherin des Gottesdienstes. Das HHV-Jugendorchester verzauberte die Besucher mit seiner Musik beim Familiengottesdienst am  28.02.2016 in der katholischen Kirche in Muggensturm. Pfarrer Martin Sauer und Bürgermeister Dietmar Späth waren begeistert.

Das siebzehnköpfige Orchester eröffnete den Gottesdienst mit „Could We Start Again, Please“ aus der Rockoper Jesus Christ Superstar. Die besondere Bauart der Kirche lieferte einen guten Resonanzkörper. Das gab den Akkordeons und den Kirchenliedern ein unglaubliches Klangvolumen. Eine bewegende emotionale Stimmung entstand. Die Stücke waren perfekt einstudiert und wunderschön vorgetragen. „I Will Follow Him“ aus dem Musical Sister Act war der Höhepunkt und das Finale im Programm. Die Zuhörer klatschten im Rhythmus mit. Mit langanhaltendem, kräftigem Applaus bedankten sich die Besucher für das besondere Erlebnis an diesem Morgen in der Kirche. Der Gottesdienst unter dem Thema „Feuer und Flamme“ entstand in Zusammenarbeit mit Frau Renz und ihrem Team vom Familiengottesdienst.
Das Jugendorchester unter der Leitung von Dirigent Thomas Krumm spielte in folgender Besetzung:
Erste Stimme: Samira Heinrich, Florian Burkhard und Florian Gaida. Zweite Stimme: Janina Baumstark, Marina Burkhard, Selma Rüther, Pauline Reiser und Lena Kleehammer. Dritte Stimme: Carolin Burkhard, Jennifer Merkel und Larissa Heinrich. Vierte Stimme: Alexandra Jung und Timo Stoll. Bass: Bianca Herz. Elektronium: Sabrina Schick und Isabell Stoll. Schlagzeug: Jan Weiler

 

Mehr von der Handharmonika-Vereinigung gibt es bei dem Muttertagskonzert am 8. Mai 2016 in der Wolf-Eberstein-Halle in Muggensturm.

Werner Unser spendet HHV steirische Harmonika

Zu seinem 50. Geburtstag schenkte seine Frau Agnes ihm eine original steirische Harmonika. Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen und Werner Unser kann das Instrument leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr spielen. Ein solch besonderes Instrument soll aber nicht unbespielt bleiben und so entschloss er sich, diese steirische Harmonika der HHV Muggensturm als Spende zu überlassen. Am Donnerstag, den 28.01.2016 durften unser Dirigent Thomas Krumm und der 1. Vorsitzende Frank Stoll nun dieses Liebhaberstück in Empfang nehmen. Bei der Übergabe ließ es sich Werner Unser aber nicht nehmen ein paar Stücke zum Besten zu geben und so Abschied zu nehmen von seiner Harmonika. Sie wird fortan einen Ehrenplatz in der Vitrine der HHV Muggensturm in der Wolf-Eberstein-Halle erhalten. Doch zunächst möchte sich unser Dirigent an diesem außergewöhnlichen Instrument versuchen. Lieber Werner, wir danken dir für diese großzügige Spende!

 

Am kommenden Sonntag nimmt die HHV am Begegnungsnachmittag in der Wolf-Eberstein-Halle teil. Es ist die Gelegenheit für Alt- und Neu-Muggensturmer die Handharmonika Vereinigung näher kennenzulernen. Orchester, Ausbildung, Proben, Auftritte, Kelterfeste und ein harmonisches Vereinsleben sind die Standbeine des Vereins. Absolute Höhepunkte, auf die zwei bis drei Jahre lang hingearbeitet wird,
sind die eigenen Konzerte und Konzertreisen.

Nicht die traditionellen Schifferklavierlieder sind im Repertoire der HHV. Nein, es sind moderne und auch klassische Stücke. The Lord of the Dance, Tanz der Vampire und Il Megglio di Rossini stehen unter anderem aktuell auf dem Probenplan. Dann gibt es eine dicke Mappe mit Festmusik für die zahlreichen Auftritte in Festzelten und auf Hockeden in der Region.

Über dreihundert aktive und passive Mitglieder zählt der Verein und freut sich jederzeit über Zuwachs. Gerne willkommen sind Interessierte, Wiedereinsteiger und Nachwuchs jeden Alters. Für Anfänger stehen Leihinstrumente bereit. Musik spielen im Verein hat den Vorteil, dass man gemeinsam musiziert und nicht allein daheim im stillen Kämmerlein sitzt.

Lampenfieber beim Konzert und Spaß bei Auftritten sind inklusive. Im Verein sind alle Altersklassen vertreten: Von sechs Monaten bis siebzig Jahre geht zurzeit die Altersspanne der aktiven Mitglieder. Im Angebot ist Instrumentalunterricht für Akkordeon und Melodika sowie musikalische Früherziehung und der Musikgarten für Babys und Kleinkinder.

Mehr Infos gibt es am Sonntag, dem 14.02.2016 ab 14 Uhr in der Wolf-Eberstein-Halle in Muggensturm. Ansonsten unter www.hhv-muggensturm.de oder bei der Ausbildungsleiterin Sabrina Schick, Tel. 07222-985870.

„Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“ - mit diesem Hit aus dem Disney-Medley befreiten die Jugendspieler und ihr Dirigent Thomas Krumm
das Publikum in der Wolf-Eberstein-Halle am 4. Advent erstmal vom Vorweihnachtsstress. Begeisterte Zustimmung erhielt das Jugendorchester
dann gleich noch für „Could We Start Again, Please“ aus dem Musical „Jesus Christ Superstar“ von Andrew Lloyd Webber.

Premiere im Jugendorchester
Die Spielermannschaft ist gewachsen: Pauline Reiser, Lena Kleehammer und Selma Rüther hatten ihren ersten Auftritt mit den Großen. Damit sie in Zukunft sogar optisch dazu passen überreichte ihnen Isabell Stoll das offizielle Jugendorchester-Poloshirt. Mit einem fetzigen „Dance Mix“ von Lady Gaga verabschiedete sich das Jugendorchester von der Bühne.

Gleich geht’s los: Das Schülerorchester auf der Bühne

Ehrungen der HHV

Es ist seit langer Zeit Tradition Menschen, die man liebt und schätzt zu überraschen und dabei kleine Geschenke zu verteilen.
Frank Stoll, 1. Vorsitzender der HHV, hoffte einige Mitglieder überraschen zu können. Denn Mitglieder für eine besondere Verbundenheit
zum Verein ehren zu dürfen zähle zu den erfreulichsten Aufgaben eines Vereinsvorstandes. Eine Urkunde und ein Geschenk als Dank für
die langjährige Treue zum Verein erhielten die passiven Mitglieder: Josef Benz für 55 Jahre, Winfried Rihm und Manfred Kappler für 45 Jahre,
Marc Albrecht und Petra Hornung für 40 Jahre, Josef de Bari für 35 Jahre, Günter Fuchs, Hermann-Josef Glastetter, Bernd Haller, Manfred Rastätter,
Hans-Jürgen Weiler für 30 Jahre und Werner Franz für 25 Jahre Mitgliedschaft.

 

Pop und Filmmusik

Auf der Bühne hatte mittlerweile das 1. Orchester Platz genommen und widmete das Stück „Sinfonia per un Addio“ den Ehrengästen. Mit „Tom Jones Greatest Hits“ und „The Last Unicorn“ aus dem gleichnamigen Film ging es rasant weiter im Programm.
Mit der Mundharmonika leitete Bassist Michael Kühn über zum „Morricone Special“. Wie geplant feuerte Michael Droll in Takt 120 den berühmten Schuss ab. Einigen Gästen flog dabei fast das Glas aus der Hand. Auf die Schrecksekunde folgte fröhlicher Beifall.

 

Ehrungen des DHV

Nach der Pause begrüßte Frank Stoll den Vertreter des Deutschen Harmonika Verbandes Thomas Gerstner, der die Auszeichnungen an die langjährigen aktiven Musiker überreichte.
Barbara Preiß erhielt die DHV-Verdienstnadel in Silber für 40jährige aktive Tätigkeit. Thomas Krumm durfte die DHV-Dirigentennadel in Silber für seine 10jährige Tätigkeit in Empfang nehmen. Die DHV-Nadel in Silber für 10jährige aktive Tätigkeit überreichte Gerstner an die Geschwister Alicia und Julia Heck. Eine DHV-Urkunde mit Belobigung für 5jährige aktive Tätigkeit ging jeweils an Jonas Galitschke, Rosa Rodiguez, Selma Rüther und Yvonne Schilling.

 

Drei Orchester auf der Bühne

Im zweiten Teil des Abends besetzten über fünfzig Musikern aller Altersklassen die Bühne. Die Melodika-Schüler und die Akkordeonschüler als Schülerorchester, das Jugendorchester und das 1. Orchester waren bereit für ihren musikalisch-weihnachtlichen Auftritt. Das Schülerorchester, dirigiert von der Jugendleiterin Isabell Stoll, präsentierte „Freude schöner Götterfunken“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Sie bekamen großen Beifall. Der 1. Vorsitzende Frank Stoll sprach den Ausbildern und Jugendleitern seinen großen Dank aus für ihre erfolgreiche Jugendarbeit und den Einsatz den sie Woche für Woche bringen. Dem Ausbildungsteam gehören an: Ausbildungsleiterin Sabrina Schick und die Ausbilderinnen Ilonka Pauleweit, Alexandra Jung und Isabell Stoll. Jugendleiterin ist Isabell Stoll mit Bianca Herz und Florian Burkhard. Mit einem sehr schön vorgetragenem „Ihr Kinderlein kommet“ verabschiedeten sich die HHV-Schüler vom Publikum. Sie freuten sich sehr über den großen Applaus und marschierten stolz von der Bühne.

Besinnlich wurde es mit „Nearer, My God, To Thee“ einem christlichen Choral bekannt aus dem Film Titanic vorgetragen vom 1. Orchester. Mit dem bekannten französischen Weihnachtslied „Petit Papa Noël“ schickte das Jugendorchester seine Bitte an den Weihnachtsmann doch bei der Geschenkeverteilung nicht vergessen zu werden.

 

Herzliche Gratulation an Dirigent Thomas Krumm

Eine besondere Ehrung ging an diesem Abend an den 30jährigen Dirigenten Thomas Krumm. Fast dreiviertel seiner Lebenszeit musiziert er aktiv bei der HHV und seit 10 Jahren ist er Dirigent bei der HHV. Thomas Krumm erhielt unter großem Applaus ein Geschenk der HHV als Anerkennung für seine unermüdliche Tätigkeit.

 

Mit „Macht hoch die Tür“ und dem amerikanischen Weihnachtslied „Little Drummer Boy“ ging es flott weiter im Programm.

 

Dankesworte des 1. Vorsitzenden

Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende Frank Stoll bei allen Beteiligten für ein erfolgreiches Jahr 2015: Bei den Helfern am
Volks- und Kelterfest, bei den aktiven Spielerinnen und Spielern, bei dem Dirigenten Thomas Krumm, bei den Ausbildern, bei den Jugendleitern, bei seinen Kollegen vom Vorstand Michael Herz, Wolfgang Preiß und Doris Feurer sowie bei der gesamten Verwaltung. Ein besonderer Dank ging an die Eltern der Schüler, die sich stets die Zeit nehmen die Kinder zum Unterricht zu fahren und auch wieder abzuholen.

Finale

Das weltbekannte „Hallelujah“ von Leonard Cohen vorgetragen vom 1. Orchester krönte den weihnachtlichen Teil. Zum traditionellen Finale spielten und sangen Musiker und Publikum zusammen das deutsche Weihnachtslied „O du fröhliche“.

 

Anstehende Termine

Bookmarke uns

FacebookTwitterDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksLinkedin