Ein besseres Geburtstagsgeschenk zum achtzigsten Jubiläumsjahr hätte sich die HHV nicht machen können.
Ihr größter Wunsch hat sich erfüllt: Ein tolles Publikum und ein volles Haus. Das erfolgreiche Konzert am Muttertag 2016
bleibt allen Mitwirkenden und allen Zuschauern in bester Erinnerung.

Große Bühne mit effektvoller Lichtshow

Ein facettenreiches Programm

Mit „Mancini Magic“ eröffnete das Jugendorchester gekonnt das Konzert. Von dunklen Katakomben in der
Pariser Unterwelt erzählten sie in „The Phantom Of The Opera“. „Die Toten Hosen“ begeisterte die jüngeren Zuhörer:
„Toll, wenn man die Lieder kennt und mitsingen kann.“ war deren einhellige Meinung. Wie im Märchen aus
1001 Nacht fühlte es sich an als „Aladdin“, das neue Musical vom Broadway, in der Wolf-Eberstein-Halle erklang.
Langen Beifallsdonner und Zugaberufe gab es für das das Jugendorchester.

Glanzlichter des Abends

Ein weißer Lichtkegel und die Melodie von James Bond begleitete Thomas Krumm nach der Umbaupause zum
1. Orchester auf die Bühne. „Live And Let Die“ startete den zweiten Teil des Konzerts. Der Chor vom Liederkranz Malsch
mit Matthias Barth faszinierte das Publikum und setzte dem Konzert das i-Tüpfelchen auf. Riesenapplaus gab es für
„Va Pensiero“ den Gefangenenchor von Nabucco. Einen besonderen Kick bekam die Musik durch die Solisten Carmen
Durban und Anna Stephan. Ihre Querflöten entführten die Zuhörer bei „The Lord Of The Dance“ und „Marabi Party“ in
eine andere Welt. „Il Meglio Di Rossini“, ein klassisches Stück als Arrangement von Thomas Krumm erntete grandiosen
Beifall. Immer für eine Überraschung gut ist Heinz Virchow. „In Top Gun“ verkörperte er den Actionheld mit einem
kolossalen Solo auf der Gitarre. In romantischer Stimmung schwelgten Bettina Stoll und das Publikum bei „Up Where
We Belong“. Bis der „Tanz der Vampire“ mit voller Wucht einschlug! Da wirbelte die Tanzgruppe des TV Muggensturm
mit den HHV Kindern verkleidet durch die Zuschauerreihen und über die Bühne. Sogar Jan Weilers Schlagzeugstöcke
leuchteten rot. Glücklich über den großen Jubel und über den Beifallssturm vom Publikum verabschiedete sich das
1. Orchester mit zwei Zugaben. Für die Zuschauer ging ein wunderbarer Muttertag zu Ende.

Höchste Konzentration bei Il Meglio Di Rossini

Der Dirigent und Manager

Ja, Thomas Krumm beherrscht mit seinem Taktstock die fast vierzigköpfige Musikerbande. Ein Orchester zu dirigieren
heißt für ihn nicht Musik „aufführen“ sondern Musik „zu üben“. Dazu kommt noch das Arrangieren von Notenmaterial,
kümmern um Solisten und verantwortlich sein für die soziale Atmosphäre im Orchester. Mit anderen Worten:
Thomas Krumm liebt seinen Job und sein Orchester.

Eine fantastische Moderatorin

Ein Kompliment geht an Moderatorin Bettina Stoll, die locker und mit Witz durchs Programm führte. Gleich zu Beginn
stellte sie mit Augenzwinkern klar, dass sie in ihrer Ansage keine Musikstücke und Komponisten theoretisch erklärt und
beschreibt. „Wenn sie das wissen möchten recherchieren wir es nach dem Konzert zusammen auf Google und
Wikipedia.“ war ihr freundliches Angebot an die Gäste.

Größte Bühne in der Vereinsgeschichte

Die professionelle Licht- und Tontechnik verhalf zu einer exklusiven Atmoshäre. In der ganzen Vereinsgeschichte
hatte die HHV keine größere Bühne wie an diesem Tag. Im schön geschmückten Foyer
bewirtete der Musikverein die Gäste mit Cocktails, Canapees und Getränken. Es war ein kurzweiliges,
abwechslungsreiches Programm für die Ohren und die Augen. Einige Musikstücke wandern jetzt in den HHV-Festordner
und sind demnächst auf dem Kelterfest zu hören.

Bewirtung mit Cocktails und Canapees im geschmückten Foyer

Was wären wir ohne unsere Helfer

Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer für den Auf- und Abbau von Freitag bis Montag, für die Canapees am Sonntagmorgen,
für die Deko im Foyer. Lieben Dank an den Musikverein für Bewirtung in der Pause. Herzlichen Dank an die Gärtnerei Essig in Bietigheim
für den Blumenschmuck auf der Bühne. Vielen, vielen Dank an die VR-Bank und an EDEKA Knapp für die Unterstützung.

Musikanten im Rampenlicht

Die musikalische Leitung des Konzerts hatte Thomas Krumm. Mit den HHV-Orchestern waren auf der Bühne: Janina Baumstark,
Carolin Burkhard, Florian Burkhard, Marina Burkhard, Simon Dony, Michael Droll, Doris Feurer, Florian Gaida, Verena Galitschke,
Helmut Geiger, Janina Gladis, Johanna Gladis, Sibylle Gladis, Alicia Heck, Julia Heck, Lioba Heck, Larissa Heinrich, Samira Heinrich,
Bianca Herz, Alexandra Jung, Lena Kleehammer, Peter Kremer, Michael Kühn, Erik Lang, Jennifer Merkel, Dominik Müller, Norbert Münster,
Marion Ostermeyer, Pauline Reiser, Selma Rüther, Roman Schick, Sabrina Schick, Frank Stoll, Isabell Stoll, Timo Stoll, Maren Tolksdorf,
Heinz Virchow, Jan Weiler.

Schreiben Sie ins Gästebuch

Und wenn es Ihnen besonders gut gefallen hat freuen wir uns über Ihren Eintrag in unserem Facebook oder im Gästebuch
unter www.hhv-muggensturm.de

P.S.: Wie erwartet kam kein einziger Zuhörer zum Google- und Wikipedia Treffen J

Die HHV bedankt sich mit einem Ständchen für die Steyrische Harmonika bei Familie Unser

 

Am 14.05.2016 durften Agnes und Werner Unser ihre Goldene Hochzeit feiern. Das 1. Orchester der HHV ließ es sich nicht nehmen dem Jubelpaar musikalisch zu gratulieren und sich so nochmals für die steyrische Harmonika, die Werner Unser der HHV spendete, zu bedanken.

Thomas Krumm überraschte das goldene Paar mit einer Polka, die er eigens zu diesem Anlass auf der steyrischen Harmonika einstudierte und zum Besten gab.  

Die HHV wünscht Agnes und Werner Unser alles Gute, Gesundheit und noch viele schöne gemeinsame Ehejahre.

Schenken Sie doch etwas, was unter die Haut geht!

Der Countdown läuft. Nur noch wenige Stunden bis zum Muttertag. Wir freuen uns schon riesig auf Ihren Besuch
und auf unser Konzert. Akkordeons - Sänger - Tänzer - Solisten - für die beste Mama der Welt. Über 100 Akteure können
es kaum erwarten und laden Sie am Sonntag, dem 8. Mai 2016 zu einem großartigen Konzert und einer tollen
Bühnenshow ein.

Los geht es mit einem Cocktailempfang und leckeren Häppchen um 16 Uhr. Dieser zweite Sonntag im Monat Mai
wird wieder ein ganz besonderer Tag: Der Tag, an dem wir unsere Mütter ehren! Ob Pralinen, Blumen oder
Gedichte - eine Mutter freut sich über jedes Präsent solange es von Herzen kommt. Wer seine Mama aber dieses
Jahr mit einem besonderen Geschenk überraschen möchte, für den haben wir dieses einmalige Event auf die Beine
gestellt.

Unter der musikalischen Leitung von Thomas Krumm unterhalten Sie das 1. Orchester und das Jugendorchester der
Handharmonika-Vereinigung Muggensturm. Dazu erleben Sie auf der Bühne: Den Liederkranz Malsch mit Matthias Barth,
die Tanzgruppe des TV Muggensturm und die Solisten Heinz Virchow, Carmen Durban und Anna Stephan.

Freuen Sie sich auf Mancini Magic, The Phantom Of The Opera, Die Toten Hosen, Aladdin, Live And Let Die, Music,
Lord Of The Dance, Va Pernsiero, Il Meglio Di Rossini, Brasilia, Marabi Party, Tuxedo Junction, Top Gun, Up Where We Belong
und auf den Tanz der Vampire. Und das ganze Programm ist garniert mit einer professionellen Licht- und Tontechnik.

Blumen verwelken, Pralinen sind schnell vernascht aber dieses Konzerterlebnis bleibt für immer in Erinnerung.
Konzertbeginn ist um 17 Uhr. Das Konzert findet statt in der Wolf-Eberstein-Halle in Muggensturm. Karten gibt es noch im
Vorverkauf unter 07222-989720 für 9,50 Euro oder an der Abendkasse für 11 Euro.


Für die beste Mama der Welt  - Ein Muttertagskonzert veranstaltet die Handharmonika-Vereinigung 1936 Muggensturm e.V.
am Sonntag, den 8. Mai 2016 in der Wolf-Eberstein-Halle in Muggensturm. Saalöffnung und Cocktailempfang ist um 16 Uhr.

Anstehende Termine

Bookmarke uns

FacebookTwitterDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksLinkedin