Das 1. Orchester der HHV bei dem Auftritt in Au/Rhein mit Doris Weßbecher-Hengst,
1. Vorsitzende des Harmonika-Club „Viktoria“ (3. v. l.)

Drei Auftrittstermine an einem Wochenende – das kommt nicht so oft vor. Die Tournee ging am 25. und 26. Juli von Bad Rotenfels
über Au am Rhein nach Gaggenau-Selbach.
Thomas Krumm, Dirigent des HHV-Orchesters, hatte das komplette Festprogramm im Gepäck. Das Publikum  beim Gartenfest
vom Harmonika Spielring 1935  Bad Rotenfels e. V. war begeistert. Von “Can’t take my Eyes of You” über “Sing Hallelujah” bis zu
“Rock around the clock” ging der Streifzug durch das Repertoire der HHV. Premiere hatte der PUR Hitmix, das brandneue
Arrangement des Dirigenten Thomas Krumm. Der Funke sprang auf das Publikum über und das bedankte sich immer wieder mit
viel Applaus für gute die Unterhaltung. Thomas Hegmann, 1. Vorsitzende des HSR bedankte sich herzlich für den musikalischen Besuch
der HHV. Noch lange nach dem Auftritt saßen die Musiker bei Flammkuchen und Bier auf dem gemütlichen Gartenfest am Samstagabend
zusammen.

„Bin ganz neidisch, so viele Akkordeonspieler auf einmal!“ staunte Doris Weßbecher-Hengst, 1. Vorsitzende des Harmonika-Club „Viktoria“
Au am Rhein über die große Anzahl von dreiundzwanzig Akkordeonspielern aus Muggensturm. Diese folgten gerne der Einladung zur
HC Hoggede und überbrachten ihr musikalisches Ständchen am Sonntagmittag. Lecker waren die griechischen Köstlichkeiten die
zusammen mit dem Italo-Hitmix richtige Urlaubsstimmung aufkommen ließen.
Dann hieß es schon wieder Instrumente einpacken, weil gleich danach der Auftritt bei dem Hoffest der Harmonikavereinigung

„Glück auf“ Selbach 1967 e. V geplant war. Dort begrüßte der 1. Vorsitzende Thomas Riedel seine zahlreichen Gäste aus Muggensturm.
Mit „It’s Showtime“ eröffnete die HHV die Kaffeezeit im Festzelt, das sich immer mehr füllte.
Begleitet wurde das 1. Orchester der HHV diesem Wochenende auch von Familienangehörigen mit Kindern und Spielerfrauen und
Spielermännern. „Dieser Verein hat aber viele Termine.“ bemerkte an ein mitgereister Fan aus dem Schwabenland. Damit hatte er sehr
wohl Recht.

Anstehende Termine

Bookmarke uns

FacebookTwitterDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksLinkedin